Über uns
    News
    Centermodule
   Referenzen
   Impressum
datenschutz











 

Die Rückkehr des Ötzi

Am 19. September 1991 fand ein Bergsteiger-ehepaar einen gefriergetrockneten Leichnam in den Ötztaler Alpen. Etwa 5000 Jahre hatte der Gletscher die Leiche eines Mannes konserviert. Diese Entdeckung versetzte sowohl Wissen-schaftler als auch die Öffentlichkeit in Aufruhr, denn einen so gut erhaltenen Menschenkörper aus der Jungsteinzeit hatte die Welt noch nicht gesehen. Die älteste vollständig erhaltene Mumie der Welt wird „Ötzi“ genannt.                           

1996 wurde Ötzi erstmals detailgetreu und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen rekonstruiert. GEO übergab diesen Auftrag der renommierten  Demoplastikerin Elisabeth Daynès.  Im Mittelpunkt der Sonderausstellung steht eine lebensechte Figur des Ötzi samt Kleidung und Ausrüstung. Die gesamte bei der Mumie gefundene Ausrüstung wurde Schritt für Schritt aus Originalmaterialien nachgebaut. Anhand der Auswahl der verschiedenen Rohstoffe und ihrer Verarbeitung werden die Material-kenntnisse und die technischen Fähigkeiten des Mannes vom Hauslabjoch deutlich. 
In Zusammenarbeit
Eine Ausstellung von GEO und Neanderthal Museum